Zentrum des Lichts

Ein Orden im Dienste des Argentumkreuzzugs
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Eiskrone und Frostthron

Nach unten 
AutorNachricht
Rawiya
Gardienne du château
avatar

Anzahl der Beiträge : 543
Anmeldedatum : 09.07.08
Ort : Karlsruhe

Charakter der Figur
Charakterbeschreibung: Priesterin des Lichts, Ordensritterin

BeitragThema: Eiskrone und Frostthron   Di Jan 06, 2009 9:05 pm

Kil'jaeden beförderte Ner'zhuls Sarg aus Eis wieder in die Welt Azeroth. Der gehärtete Kristall schoss über den Nachthimmel und landete auf dem einsamen arktischen Kontinent Northrend, wo er sich tief in den Eiskronegletscher eingrub. Der durch den brutalen Absturz verformte und beschädigte gefrorene Kristall erinnerte an einen Thron und Ner'zhuls rachsüchtige Seele regte sich bald in seinem Inneren.

Aus der Enge seines Frosthrons sandte Ner'zhul sein riesiges Bewusstsein aus und berührte die Gedanken der Bewohner von Northrend. Ohne große Mühe gelang es ihm, die Gedanken der zahlreichen eingeborenen Kreaturen, darunter Eistrolle und wilde Wendigos, zu versklaven und ihre bösen Brüder unter seinen wachsenden Einfluss zu bringen. Seine übersinnlichen Kräfte schienen fast grenzenlos und er nutzte sie, um eine kleine Armee aufzustellen, die er in den verschlungenen Labyrinthen des Eiskronengletschers verbarg. Während der Lichkönig unter ständiger Beobachtung durch die Schreckensfürsten seine wachsenden Fähigkeiten meisterte, entdeckte er eine entlegene Menschensiedlung am Rande der großen Drachenverseuchung. Ner’zhul beschloss aus einer Laune heraus, seine Kräfte an den arglosen Menschen zu erproben.

Er schickte eine Seuche des Untodes, deren Ursprung tief im Frostthron lag, in die arktische Eiswüste hinaus. Allein kraft seines Geistes kontrollierte er die Seuche und brachte sie mitten in ein Menschendorf. Binnen drei Tagen waren alle in der Siedlung tot, doch wenig später standen die toten Dorfbewohner als Zombiekadaver wieder auf. Ner'zhul konnte ihre Seelen und Gedanken spüren wie seine eigenen. Durch die tosende Kakophonie in seinen Gedanken wurde Ner'zhul noch mächtiger, als würden ihn diese Seelen mit dringend benötigter Nahrung versorgen. Er stellte fest, dass es ein Kinderspiel war, die Aktionen der Zombies zu steuern und sie nach seinen Wünschen zu lenken.

Während der nächsten Monate experimentierte Ner'zhul weiter mit seiner Seuche des Untodes, indem er jeden menschlichen Bewohner von Northrend damit infizierte. Da seine Armee der Untoten mit jedem Tag wuchs, wusste er, dass der Tag seiner wahren Prüfung näher rückte.
Nach oben Nach unten
http://dawn.wowrpg.org
 
Eiskrone und Frostthron
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zentrum des Lichts :: Bibliothek :: Bücher-
Gehe zu: